Duty-Free im August

SONNE IST LEBEN – aber es gibt auch Schattenseiten

Zum Schutz der Haut: aktiv gegen Sonnenalterung!

Für viele ist es inzwischen selbstverständlich, Produkte mit Lichtschutzfiltern zu verwenden. Dabei orientiert man sich als Verbraucher an der Angabe des Lichtschutzfaktors kurz „LSF“. Doch die Kennzeichnungspflicht der handelsüblichen Sonnencremes weist erhebliche Schwächen auf. So gibt der Lichtschutzfaktor nur Auskunft über den Schutz gegen UVB-Strahlen. Ob das Produkt auch vor UVA- oder Infrarot- Strahlen schützt, wird bei der gegenwärtigen Kennzeichnungspflicht nicht berücksichtigt. Aber gerade diese Strahlen beschleunigen die Hautalterung oder das so genannte Photo Aging.

Sonnenbrand wird überwiegend durch UVB Strahlung ausgelöst. Hautalterung wird durch UVA- und IR- Strahlen beschleunigt. Man kann das sehr gut in Bräunungsstudios feststellen. Die Sonnenbrand verursachenden UVB Strahlen sind dort ausgefiltert, jedoch wirken die UVA Strahlen besonders negativ auf die Hautalterung ein.

Das bedeutet, dass die Haut zunehmend an Elastizität verliert und das „Stützgerüst“ der Haut aus sogenannten Kollagenfasern zunehmend erschlafft. Die Haut wird trocken, Falten und Pigmentverschiebungen entstehen und die Haut sieht nach mehreren Jahren regelrecht ledrig aus. Dies sind übrigens irreversible Schäden.

Auch für Altersflecken ist der Hauptverursacher Sonne. Sie entstehen durch einen Schutzmechanismus der Haut vor ständiger Sonneneinstrahlung: Zellen in der Oberhaut lagern das braune Farbpigment Melanin ein, dessen Aufgabe es ist, tiefere Hautschichten vor der schädlichen UV-Strahlung zu schützen.

Dazu kommt: Bei jedem Übermaß an Sonne entstehen DNA-Schäden in der Haut. Bis zu einem gewissen Maß ist es dem Körper möglich, diese Schäden zu reparieren – doch häufige Sonnenbrände können die Reparationsmechanismen des Körpers überfordern. Die Folge: Hautkrebs entsteht.

Das UV-Spektrum der Sonnenstrahlen setzt sich zusammen aus den kurzwelligen UVB-Strahlen (290 bis 320 nm), den langwelligen UVA-Strahlen (320 bis 400 nm) und den sehr langwelligen IR-Strahlen (780nm - 1mm).

Mit zunehmender Wellenlänge nimmt auch die Eindringtiefe in die Haut zu:

  • UVB-Strahlen gelangen nur bis in die Epidermis und können dort den allseits bekannten Sonnenbrand auslösen
  • UVA-Strahlen dagegen dringen bis in die Schichten der Dermis vor und werden für Hautalterung und die Entstehung von Hautkrebs verantwortlich gemacht.
  • IR oder Infrarot- Strahlen können eine Überhitzung der Haut verursachen und dadurch ebenfalls Hautalterung beschleunigen
  • Deutlich ist auch darauf hinzuweisen, dass Sonnenschutzprodukte keinen 100%-igen Schutz vor UV- Strahlung bieten, auch wenn mit Angaben wie "Sunblocker" geworben wird

 

Wie können wir uns vor Sonnenalterung schützen und die Sonne dennoch genießen?

Wir sind immer Sonnenstrahlen ausgesetzt – auch bei normalem Tageslicht und sogar bei bedecktem Himmel. Um Hautalterung vorzubeugen sollten Tagespflege- Produkte deshalb unbedingt über einen UVA Photo Aging Filter verfügen.

Jede Haut ist unterschiedlich und auch unterschiedlich empfindlich gegen Sonneneinwirkung. Um Lichtschäden und Hautalterung zu verhindern, gilt es den eigenen Hauttyp exakt zu bestimmen. Eine Orientierungshilfe des benötigten Schutzfaktors bietet hierbei die Kategorisierung des Dermatologen Fitzpatrick. Zugrunde liegt hierbei die Eigenschutzzeit der Haut, bevor es zu einer Schädigung kommt. Bei hellhäutigen Mitteleuropäern bzw. ungebräunter Haut beträgt diese zwischen 10-15 Minuten.

DIE FAUSTREGEL LAUTET:
EIGENSCHUTZZEIT X LICHTSCHUTZFAKTOR
= MAXIMALE SONNENZEIT OHNE LICHTSCHADEN

Beispiel: hat die Haut eine Eigenschutzzeit von 15 Minuten und das Sonnenschutzprodukt LSF 10, dann darf man 1,5 Stunden in der Sonne verbringen, ohne zu verbrennen. Eine Lichtschädigung in Bezug auf Hautalterung kann jedoch schon deutlich früher entstehen.
Die WHO empfiehlt deshalb diese Regel nur bis zu max. 2/3 auszunutzen. In unserem Beispiel wäre das also nur 1 Stunde. Nachcremen verlängert dies übrigens nicht!

BEI DER VERWENDUNG VON SONNENSCHUTZPRODUKTEN GILT:
VIEL HILFT VIEL – SOWOHL BEZÜGLICH DER MENGE ALS AUCH DER HÖHE DES SCHUTZFAKTORS.

Es kommt wesentlich darauf an, dass Sonnenschutzmittel auch in den Mengen, die dem Teststandard entsprechen aufgetragen werden. Das heißt ca. 2 mg/cm2,, um tatsächlich den Schutz zu erreichen, der durch den Lichtschutzfaktor angegeben wird.

Diese Menge entspricht sechs Teelöffeln des Mittelwerts (etwa 36 Gramm) für den Körper eines durchschnittlichen Erwachsenen. Das ist wesentlich mehr als die Menge, die normalerweise angewendet wird. Eine vierköpfige Familie benötigt theoretisch für einen Tag Strandurlaub eine ganze Flasche Sonnenschutzmittel.

Wird weniger an Sonnenschutzmitteln aufgetragen, so wird der gewährte Schutz unverhältnismäßig verringert: Eine um die Hälfte verringerte Menge kann bis zu einer dreifachen Verringerung der Schutzwirkung führen!

Mein Rat gegen sonnenbedingte Hautalterung ist:

  1. täglicher UVA Lichtschutz zur Vorbeugung gegen vorzeitige Hautalterung durch Tageslicht-Einwirkung - übrigens auch bei bedecktem Himmel (z.B. SKINthings Creme No1 oder SKINthings Care Complex Creme). Eine Ergänzung durch Pflegeprodukte mit Antioxidantien ist ebenfalls zu empfehlen. Sonne setzt Freie Radikale frei, die durch Antioxidantien gebunden werden und die Entstehung von Zellschäden verhindern können (z.B. SKINthings 15% Vitamin C Fluid mit Kurkuma).
  2. Sonnenpflege mit UVA, UVB und IR- Schutz an Tagen mit intensiver Sonnenstrahlung vor allem im Sommer, beim Outdoor- Sport oder Skifahren (z.B. SKINthings Sun Cream LSF 30 mit UVA, UVB und IR- Filter)
  3. Zusätzliche Verwendung von Mineral Make-up zur Intensivierung des Sonnenschutzes für sehr helle und sehr lichtsensible Haut und auch bei besonders intensiver Sonneneinwirkung (Afrika, Australien, Neuseeland, Gletscher). Oder als täglicher Schutz vor dem Tageslicht (z.B. SKINthings Cover Mineral Make Up).

Ihre Heike Schnitzler

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Bitte nehmen Sie unsere Datenschutzbestimmungen Kenntnis.

Passende Artikel
SUN CREAM SUN CREAM
Inhalt 50 ml (90,00 € * / 100 ml)
45,00 € *
Mineral Make-Up ALMOND Mineral Make-Up ALMOND
Inhalt 10 gr (490,00 € * / 100 gr)
49,00 € *
Mineral Make-Up HONEY Mineral Make-Up HONEY
Inhalt 10 gr (490,00 € * / 100 gr)
49,00 € *
Mineral Make-Up MAPLE Mineral Make-Up MAPLE
Inhalt 10 gr (490,00 € * / 100 gr)
49,00 € *
Mineral Make-Up IVORY Mineral Make-Up IVORY
Inhalt 10 gr (490,00 € * / 100 gr)
49,00 € *
15% Vitamin C Fluid 15% Vitamin C Fluid
Inhalt 15 ml (170,00 € * / 30 ml)
85,00 € *
CARE COMPLEX CREME CARE COMPLEX CREME
Inhalt 50 ml (196,00 € * / 100 ml)
98,00 € *
CREME N°. 1 CREME N°. 1
Inhalt 50 ml (130,00 € * / 100 ml)
65,00 € *