Banner_Betriebsferien_2024

Kosmetik Hopping? Never change a winning team!

Vor kurzem kam ich mit einer Frau (ca. 50 Jahre alt) ins Gespräch, die mit ihrem Hautzustand sehr unzufrieden war. Ihre Haut erschien sehr trocken, etwas fahl und sehr knittrig. Auf die Frage welche Art von Pflege sie benutzt, erklärte sie mir, dass sie keine besondere Pflege benutzen würde, geschweige denn ein Pflegeritual einhalten würde. Im Gegenteil, sie würde gerne alle möglichen unterschiedlichen Produktmuster, die sie in Parfümerien, Drogeriemärkten und so weiter bekommen kann, benutzen.

Immer wieder höre ich auch, dass die Wirkstoffe in Pflegeprodukten nach einiger Zeit nicht mehr wirken, weil sich die Haut angeblich daran gewöhnt hat. Deshalb wechseln viele Frauen regelmäßig ihre Pflegelinie und probieren Neues aus. Doch ist das wirklich sinnvoll?

Beliebt ist seit einiger Zeit auch das Layering, das bedeutet mehrere Produkte nacheinander auf die Haut aufzutragen. In den sozialen Medien wird oft ein Kunterbunt an Produkten von verschiedenen Marken nacheinander empfohlen und verwendet.

Diese Fehleinschätzungen möchte ich zum Anlass nehmen Ihnen etwas über sinnvolle Hautpflege zu erklären.

Was passiert mit der Haut wenn man immer wieder die Pflege wechselt?

Kosmetikprodukte sind keine Wundermittel. Ähnlich wie bei Medikamenten braucht es eine Weile bis das Pflegeprodukt tatsächlich seine Wirkung entfalten kann. Oft wird der Fehler gemacht ein Produkt zu ersetzen wenn es nicht innerhalb weniger Tage zu einer deutlichen Hautverbesserung führt. Und genau da liegt ein großer Fehler!

Regelmäßigkeit ist der Schlüssel zu einer gesunden, strahlenden Haut.

Dazu muss man wissen, dass sich unsere Haut alle 28 Tage komplett erneuert. Dies nennt man Hauterneuerungszyklus. Mit steigendem Alter verlangsamt sich der Prozess der Hauterneuerung in der Epidermis sogar noch. Es ist also kontraproduktiv die Hautpflege schon nach wenigen Tagen zu wechseln nur weil sie augenscheinlich nichts bringt.

Studien haben gezeigt, dass sich die optimale Wirkung abgestimmter Kosmetikprodukte sogar erst nach drei Monaten richtig entfalten kann.

Die Prozesse in der Haut sind langsam. Sie mit verschiedenen Produkten und Beauty Routinen in kurzer Zeit zu konfrontieren, kann die Haut irritieren und zu weiteren Problemen wie Ausschlag, Rötungen und Pickeln führen. Geben Sie ihrer Haut Zeit die Pflege entsprechend anzunehmen und sehen sie ihre Beauty Pflege ähnlich wie eine Fitness Routine: ein Besuch im Fitnessstudio bringt auch selten den gewünschten Effekt nach wenigen Tagen. Es braucht Ausdauer und Konsequenz um ans Ziel zu kommen.

Besonders die sensible Haut nimmt einen häufigen Produktwechsel eher übel und reagiert mit scheinbaren Unverträglichkeiten, Rötungen und Juckreiz.

Auch Haut, die zu Unreinheiten neigt, sollte man nicht mit einem ständigen Wechsel der Pflegeprodukte überfordern. Um tatsächlich einen Erfolg bei Unreinheiten, aber auch bei der Reduzierung von Augenringen, Pigmentflecken oder etwas ausgeprägteren Fältchen zu erzielen ist Konsequenz, über mindestens drei bis sogar sechs Monate, absolut erforderlich.

Soll ich denn dann jahrelang das gleiche Produkt verwenden?

Unsere Haut ist verschiedenen Einflüssen ausgesetzt, dies kann eine Anpassung des Pflegesortimentes notwendig machen. Insbesondere Jahreszeit und Hautalterung sind hier ausschlaggebend. So verwenden wir beispielsweise im Sommer besser eine leichte Hautpflege, im Winter dahingegen benötigen wir eher eine reichhaltigere Konsistenz.

Ergänzend zu den saisonalen Umstellungen unserer Pflege kann auch Hautalterung dazu führen, dass ein Produktwechsel notwendig wird. Der Alterungsprozess geht nämlich unter anderem mit geringerer Stoffwechselleistung, einem Abnehmen der Hautelastizität und stärkerer Faltenbildung einher.

Die Hormonumstellung in den Wechseljahren erfordert einen besonders sensiblen Umgang mit der Haut. Der Organismus muss in dieser Zeit einiges verarbeiten und deshalb verändert sich auch die Haut. In dieser Phase die Pflegeprodukte komplett zu wechseln wirkt sich sehr oft negativ aus. Zu viel zu experimentieren schadet somit mehr als dass es nützt.

Um die Haut nicht unnötig zu strapazieren, den täglichen Anforderungen der Haut aber gerecht zu werden, empfehle ich ein Basis Pflegesortiment von nur einer Kosmetiklinie. Ein Reinigungsprodukt, ein Feuchtigkeitserum, ein Pflegewasser und eine Tages- und Nachtpflege.

Je nach Jahreszeit, Hautzustand und aktuellem Bedarf (hier kann auch eine eventuelle Krankheit wie Erkältung, Antibiotika-Einnahme und so weiter eine Rolle spielen) kann eine Anpassung notwendig sein. Das bedeutet im Sommer beispielsweise eine etwas leichtere Cremekonsistenz auszuwählen und im Winter die gewohnte Pflegecreme eventuell zusätzlich mit einigen Tropfen Pflegeöl anzureichern.
Nicht zu vergessen ist der zusätzliche Sonnenschutz im Sommer.

Kann man denn ohne Bedenken Produkte verschiedener Marken untereinander mischen?

Gerade bei der Kombination von Serum, Pflegewasser und Tages-bzw. Nachtcreme rate ich dringend vor einem Sammelsurium von Pflegeprodukten ab.

Nicht nur wir bei SKINthings stimmen die Produkte aufeinander ab. So basiert unser Serum SKINthings ESSENCE oder auch das CARE COMPLEX SERUM auf feinmolekularer Hyaluronsäure. Diese wird von der Haut besonders gut aufgenommen, entfaltet aber erst im zweiten Schritt in Kombination mit dem Pflegewasser SKINthings TONIC seine Langezeitwirkung. SKINthings TONIC, mit stabilisiertem Vitamin C, emulgiert die Hyaluronsäure und sorgt dafür, dass die Haut über viele Stunden mit Feuchtigkeit versorgt werden kann. Auch unsere Tages- bzw. Nachtcremes wie die CREME N° 1 oder die CARE COMPLEX CREME entfalten ihre Wirkstoffe besonders gut auf Basis dieser Grundlage.

Auch alle weiteren Produkte unseres Sortiments sind so konzipiert dass sie sich gegenseitig in ihrer Wirkung potenzieren und alle untereinander kombinierbar sind, ohne unangenehme Reaktionen hervorzurufen.

Nicht alle Wirkstoffkomplexe vertragen sich miteinander, deshalb rate ich dringend davon ab viele verschiedene Produkte verschiedener Marken übereinander auf die Haut aufzutragen.

Ein zu viel an Pflege führt oft zu negativen Hautreaktionen wie zum Beispiel der perioralen Dermatitis, die man auch Stewardessen-Krankheit nennt. Diese Dermatitis erscheint mit Rötungen und Wasserbläschen oft an den Nasenflügeln und Mundwinkeln, kann aber auch um die Augen herum auftreten und sich auch über den ganzen Hals und das Dekolleté erstrecken.

Auch wenn die verlockenden Versprechungen der Kosmetikwerbung verführerisch klingen kann ich nur raten: weniger ist ganz oft mehr... und... haben Sie etwas Geduld mit Ihrer Pflege!

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Bitte nehmen Sie unsere Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis.

Passende Artikel
Packshot-Care-Complex-Creme-Anti-Aging-Creme-reichhaltig CARE COMPLEX CREME
Inhalt 50 ml (1.990,00 € * / 1 Liter)
99,50 € *
Packshot-Care-Complex-Serum-Anti-Aging-Konzentrat-Peptidserum-mit-Regestril CARE COMPLEX SERUM
Inhalt 15 ml (5.933,33 € * / 1 Liter)
89,00 € *
Packshot-Basics-Starterset-Reisegroessen-3-Schritte-Ritual-Testgroesse BASICS-STARTER-PFLEGE-SET
Inhalt 1 Set
49,50 € *
TIPP!
Packshot-Care-Complex-Starterset-Reisegroessen-testen CARE COMPLEX STARTER SET
Inhalt 1 Set
63,00 € *
Packshot-Basics-Essence-Hyaluron-Feuchtigkeitsgel-jede-Haut ESSENCE
Inhalt 50 ml (1.080,00 € * / 1 Liter)
54,00 € *
Packshot-Basics-Tonic-Pflegewasser-Feuchtigkeit-Boostereffekt MOISTURIZER TONIC
Inhalt 200 ml (180,00 € * / 1 Liter)
36,00 € *